release_notes_notification

 
Localized News

Mitteilung: Bayer Consumer Care AG lizenziert enterprise:inmation für den weltweiten Digitalisierungs-Rollout

on Saturday, 16 June 2018. Posted in News Deutsch

Basel/Köln, 14. Juni 2018
Die Bayer Consumer Care AG, eines der weltweit führenden Consumer Health Unternehmen, hat einen unbegrenzten Lizenzvertrag zur Nutzung der Software „enterprise:inmation“ der inmation Software GmbH, dem Technologieführer im Bereich des globalen Echtzeit-Informationsmanagements in der Großindustrie, unterzeichnet. Inhalt der Lizenzvereinbarung ist die unlimitierte Nutzung der Software zur Schaffung einer systemübergreifenden Echtzeit-Informationsinfrastruktur an allen 15 weltweiten Produktionsstandorten der Consumer Care AG. Darüber hinaus wird Bayer Consumer Care auch Mitglied des Product Advisory Boards von inmation. Dort tauschen sich Anwender der inmation-Software aus verschiedenen Industriesegmenten mit dem Software-Hersteller regelmäßig aus, um sicherzustellen, dass zukünftige Produkt-Features mit den eigenen Projektanforderungen abgeglichen werden.

Hintergrund des Vertragsabschlusses ist das Bestreben von Bayers ConsumerHealth Division die Digitalisierung in den Formulierungs- und Verpackungsstandorten voranzutreiben. Im Rahmen der Strategie „Digital@CHPS“ wurde unter anderem eine Software-Lösung gesucht, mit deren Hilfe weltweit system- und komponentenübergreifend Prozess- und Produktionsdaten in Echtzeit erfasst und modellbasiert nutzbar gemacht werden können. Im Rahmen der kontinuierlichen Beobachtung des Technologiemarktes sowie über den Austausch mit Industry Peers fiel der Fokus auf das Softwareprodukt „enterprise:inmation“, das genau auf diese Anforderungen spezialisiert ist.

Der OTC-Bereich ähnelt in der Produktion mehr den Fast Moving Consumer Goods (FMCG) als den Pharmazeutika, weshalb Bayer hohe Anforderungen an die Geschwindigkeit des Rollouts und die Flexibilität des Systems stellt. Unter dem Oberbegriff der Just-in-time-Produktion von Consumer-Produkten muss die Produktion flexibel und schnell auf Auftragsänderungen reagieren können sowie Engpässe beseitigen.

Der schnelle, globale Rollout von „enterprise:inmation“ basiert dabei auf zwei zentralen Fähigkeiten: Die Software von inmation ist minimal-invasiv, setzt also auf bestehende Systeme mit digitaler Schnittstelle wie ERP, MES, BDE, SCADA/HMI, PLS oder SPS auf, und kann leicht an bestehende Systeme angepasst werden. Zudem folgt die Managementsoftware einem hochskalierbaren Ansatz, bei dem frei entschieden werden kann auf welchen Ebenen welche Systeme in den übergreifenden Echtzeit-Backbone integriert werden. Die dadurch entstehende Datenwelt bildet die Basis, auf der Informationen in Echtzeit skaliert und bedarfsspezifisch und web-basiert genutzt werden können – vom Unternehmensmanagement bis zur einzelnen Produktionslinie, standortübergreifend und mit jedem Gerät. Ist das System erst einmal installiert, können vollautomatisierte Updates aller Komponenten zentral gesteuert werden, ohne dass jemals aufwändige Versionsmigrationsprojekte nötig werden.

„Mit „enterprise:inmation“ haben wir genau die Software gefunden, mit der wir unsere Digital@CHPS-Strategie weiter vorantreiben können. Es hat alles genau gepasst, weshalb wir ohne Piloten direkt in den globalen Rollout gehen. Sie ist fit to legacy, fast moving wie unser Geschäft und in der Lage schlank und schnell weltweit Daten unserer vielen Systeme und Anlagen mit tausenden Assets in Echtzeit nutzbar zu machen“, sagt Marcel Staudt, Head of Engineering bei der Bayer Consumer Health Division.

„Wir freuen uns mit Bayers Consumer Health Division einen weiteren starken Partner gefunden zu haben, der zum einen auf „enterprise:inmation“ vertraut und zum anderen als Mitglied unseres Product Advisory Boards bei der künftigen Weiterentwickung berät. Neben den technischen Fähigkeiten, mit denen wir Bayers Bedürfnisse nach Geschwindigkeit, Flexibilität und Qualität erfüllen können, konnten wir auch mit unserem unkomplizierten, intelligenten Lizenzierungsmodell überzeugen. Die globale Zusammenarbeit mit einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Consumer Health wird unserem Unternehmen und auch unserem Produkt neue und starke Impulse geben“, freut sich Timo Klingenmeier, Geschäftsführer bei der inmation Software GmbH.

Über inmation Software
Die inmation Software GmbH ist eines der weltweit führenden Technologieunternehmen im Bereich des globalen und industriellen Echtzeit-Informationsmanagements mit Sitz in Köln. Lösungen wie enterprise:inmation zielen darauf ab, die Echtzeit-Infrastruktur für ein ganzheitliches Monitoringsystem aller erhobenen Daten zu erstellen und bei immer stärkerer Vernetzung den Total Cost of Ownership (TCO) niedrig zu halten. Dabei passt sich die skalierbare Software den Wünschen der Kunden an und ist in der Lage, herstellerunabhängig Maschinen und Komponenten zu integrieren - von der Micro-Installation für einen Single Host bis zu unternehmensweiten Lösungen mit hunderten Anlagen auf verschiedenen Kontinenten. Der ständig wachsende, globale Kundenstamm besteht aus führenden Unternehmen verschiedener Industriezweige. Darüber hinaus ist die inmation Software GmbH im Verbund mit regionalen und internationalen Partnerfirmen Ansprechpartner für produzierende Unternehmen, die 360°-Integration und vollständige Enterprise Control effektiv und nachhaltig realisieren möchten.
Weitere Information finden Sie unter www.inmation.com.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro.
Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de.

Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an:
Daniel Secker
Media Management
inmation Software GmbH
+49(0)221 168 144 16
E-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Für Presseanfragen und Belege:
Björn Oberhössel
Content Lead
Technical Associates Group
+49(0)4181 968 098 30
E-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.